pizza a pezzi – mein comfort food am reuterplatz

dies wird eine ode an die pizza. denn bei mir hilft pizza immer! pizza ist magisch bei allgemeiner und konkreter traurigkeit, kater, umzuegen, fernsehabenden, ich weissnichtwasichessensollmomenten und jeder sonst erdenklichen lebenslage. pizza macht mich eigentlich glücklicher als pasta, wirklich der therapeutische charakter ist nicht zu unterschätzen! natürlich funktioniert das nur bei guter pizza. schlechte pizza macht schlechte laune. zuviel pizza macht dick, zuwenig pizza führt zum entzug. ah ein schwieriger balanceakt! ich habe im laufe der jahre einige lieblingspizzaadressen gesammelt, für die fälle indenen selbstgemachte pizza ( wir sprachen schon über die entdeckung der blitzpizza) nicht angebracht ist. sicherlich werde ich die ein oder andere hier vorstellen. den anfang mache ich vor der haustüre: seit meinem umzug nach nordneukölln ist das pizza a pezzi am reuterplatz mein rettungsanker in allen lebenslagen. die neapolitanischen betreiber ( merke: aus neapel kommt die beste pizza der welt!) geben sich alle mühe mich glücklich zu machen. nicht dass sie von mir wissen, aber immerhin. es gibt ein breites angebot an pizzastuecken, die fast fertig in der auslage liegen und nur nochmal angeknuspert werden muessen. bei diesem konzept geht ja bedauerlicherweise immer der moment verloren in dem man eine ganz heisse pizza auf den tisch bekommt, auf der vor lauter hitze der belag, insbesondere der käse noch herumrutscht, und man sich an der heissen tomatensauce fast den mund verbrennt. aber nun gut. dafür sucht man sich an der theke die einem ansprechendsten stuecke von den riesenpizzen aus, bekommt sie angewärmt und kann sie schnell ohne verbrennungen verzehren. die auswahl im pizza a pezzi ist vom belag her nicht so sehr unterschiedlich zu den anderen läden mit ähnlichem konzept. es gibt eine pizza mit einer matschigen, scharfen salami die köstlich ist und auf der anchovispizza sind wirklich viele kleine salzige fischchen drauf. das zählt für mich! der nicht zu dicke teig überlebt die aufwärmstrapazen gut. die grossen pizzastücke kosten fairerweise 2 €. daneben gibt es noch sehr leckere panini mit einem ordentlichen mozzarella/prosciutto belag und ebenfalls empfehlenswerte wraps mit einem hohen rucolaanteil. die kosten 3 €. die paninis frühstuecke ich am wochenende besonders gerne. der dazu bestellte latte macchiato ist leider oft ein bisschen zu kalt. da das pizza a pezzi sehr nachlässig eingerichtet ist, esse ich dort eigentlich nur, wenn ich draussen sitzen kann. sonst mache ich take away. besonders schön ist es, wenn gute freunde eine pizzasause zu mir nach hause mitbringen, die man genüsslich zusammen am küchentisch verzehren kann!

Foto_1Foto_3Foto_2

Cathrin Brandes

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s