willkommen in amsterdam – frites oorlog und kroketjes

reisen bildet und macht glücklich. mich zumindest. ich finde von beidem kann man nie genug haben! beim besuch meiner reizenden nichte in amsterdam habe ich gleich am ersten abend mit beidem angefangen. was will man mehr? zugegeben es gab eine leichte unsicherheit auf der seite der nichte. war die kulinarisch versessne tante schon völlig gaga? frites und kroketjes beim unromantischen febo? als gastgeber hat man auch so seine kümmernisse. der besuch bei febo war aber keins. wirklich nicht,liebe nichte! freunde und verwandte eines food-versessenen menschen haben es gefühlt nicht einfach. womit kann ich ihn zufrieden stellen? was kann er als nächstes wollen? ich bin schon jahrelang von einigen ängstlichen freunden nicht mehr zum abendessen eingeladen worden, weil alle denken ich mag keine spagetthi bolognese. oder so.  HIER NOCHMAL AN ALLE: keine angst, ich liebe euch und esse sehr gerne alles was ihr kocht.

nun zu febo. mc donalds ist eine kuschelecke im vergleich dazu. ungemütlicher gehts nicht.aber das tut meinem verlangen nach frittiertem keinen abbruch.  die empfehlung lautet auf frites oolog (pommes „krieg“) und rundvleeskroket (rindfleischkroketten) warum die pommes „krieg pommes“ heissen ist nicht ganz zu klären. jedenfalls sieht unser leergegessenes tablett schon ein bisschen wie krieg aus. die kriegspommes bestehen aus  gutknusprig fritierten kartoffeln und dazu gibt es mayo, currysauce, zwiebeln, und erdnusssauce. so asiatische art. da hatte der holländer ja viele conections hin. die pommes sind gut, ohne überragend zu sein.  mitteldick und gut gesalzen. die erdnussauce ist leider irgendwie trocken und uninspiriert. schade, auf die hatte ich mich gefreut.  die kroketjes sind ja für den deutschen gaumen eher ungewöhnlich.

aber hier tut sich für mich mental eine verbindung zu spanien auf! das wird der holländer nicht gerne hören, aber es scheint mir da eine kulinarische verbindung zu geben! die schreckliche gemeinsame vergangenheit ist zwar schon lange her, aber eeine gemeinsame vorlieb für kroketten ist wohl geblieben! in holland eher fleischhaltig, in spanien eher fischhaltig. aber egal.  es handelt sich um krokettenliebende völker. die extrem knusprigen rindfleischkroketten mag ich auch.  das fleischinnendrin löst  zwar eine gewisse skepsis aus bezüglich der qualität, aber die befriedigung beim essen ist substantiell! zur präsentationsweise bleibt noch ein bisschen was zu sagen. die kroketten gibt es in amsterdam auch hinter glas. so wie die frauen. diskriminierend!

 

Bild_1460Bild_1461Bild_1464Bild_1465Bild_1468Bild_1469

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s