Café Gartine in Amsterdam- wunderschönes Frühstück

auserlesene momente der gastronomischen perfektion sind selten, aber es gibt sie! meistens unerwartet. meine reizende nicht hat das café gartine in amsterdam für unser frühstück ausgesucht. sie weiß was die tante mag! reduziertes ambiente im modernen shabby look, kleine karte mit ausgesuchten einfachen speisen und getränken, liebevolle präsentation und reizendem service. so einfach und so selten. ich kann hier nicht mit lob sparen, denn dieses café hat mein gastronomisches herz gerührt. so klein und so gut. was auch immer der kleine raum im geschäftstüchtigen amsterdam früher für eine funktion gehabt haben mag, das café gartine ist hier bestens untergebracht. ein mini gastraum mit offener küche und eine niedliche empore bieten für 8 tische platz. die sind zu recht immer voll. hier gibt es frühstück, lunch und high tea. wir sind zweimal zum frühstücken dagewesen, weil es einfach zu gut war. kennt ihr das gefühl einen ort zu betreten und sofort zu wissen, hier gehöre ich hin?ich hätte alles genauso gemacht. eine magische planetenkonstellation! ein blick auf die karte und ich weiß, ich möchte ALLES haben. bedauerlicherweise ist mein frühstückshunger begrenzt. die nichte und ich nehmen also beim erstenmal ein geteiltes großes frühstück. mit koffie verkeert. einem in wunderhübschen schälchen gereichten zwitter aus lattte macchiato und café au lait. das große fühstück offeriert ein fluffiges croissant mit sauerrahmbutter und hausgemachter brombeerkonfitüre, wentelteefjes van suikerbrood und gutes brot mit schinken und käse. bei den wentelteefjes bleiben wir hängen. oh gott. french toast, arme ritter egal wie es heißt, es ist köstlich. wir wissen sofort, dass wir mit der geteilten portion nicht ganz glücklich werden. wir wissen auch, dass wir heute nicht mehr essen können. daher wissen wir auch, dass wir am nächsten tag wiederkommen werden. um mehr wentelteefjes essen zu können. die sind nämlich aus einer art zuckrigem brioche gemacht, in butter gebraten und sie werden mit einer köstlichen apfel-zimt konfitüre gereicht. ganz unbeschreiblich gut. perfect bliss! der ganz reizende hausherr freut sich mit uns. noch mehr freut er sich, uns am nächsten tag wieder zu begrüßen.  diesmal bringt er uns eine große portion wentelteefjes und ein riesiges rührei. wir sind im frühstückshimmel! über die wentelteefjes brauche ich ja nix mehr zu sagen. aber über das rührei. mit frischen kräutern (petersilie, schnittlauch estragon) auf getoastetem sauerteigweissbrot serviert.  perfekt!

und an dieser stelle muss ich auch mal was über die geschmackssicherheit des amsterdamers sagen. immer und überall reduzierte farben, keine angst vor schwarz, ein händchen für wirkungsvolle blumenarrangements, gute mischungen aus alt und neu die ganze innenstadt ist eine wohltuende oase für das auge. ihr merkts ich bin verliebt. in eine stadt!

 

 

Bild_1476Bild_1586Bild_1477Bild_1587Bild_1478Bild_1481Bild_1484Bild_1485Bild_1488Bild_1487Bild_1479Bild_1489

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s