st. martins no. 1 – der ultimative sommerdrink

dieses herrliche getränk wurde im vergangenen sommer im schönen st. martin im burgenland kreiert. natürlich aus einer sommerlaune heraus.
seitdem hat er in gewissen wiener und berliner kreisen kultstatus erlangt. da über die rezeptur manchmal unsicherheit herrscht, werde ich sie hier nochmals für alle interessierten festhalten:

man nehme ein longdrinklas und fülle es mit eiswürfeln. richtig viel eis macht richtig viel spaß. ein limetten- oder zitronenscheibchen ist empfehlenswert.
dann kommen als basis 2-3cl wodka ins glas. wenn st. martins no. 1 vor dem essen gereicht wird, reichen 2 cl, nach dem essen können es auch 3 cl werden.
zum wodka kommt ein üppiger rosewein. mit einer schönen farbe. den von judith beck aus dem burgenland finde ich ja sehr passend.
das ganze füllt man mit tonic water auf. und zum schluss kommt ein spritzer holunderblütensirup drauf. der sinkt im glas, weswegen man ein bisschen rühren sollte, damit sich das aparte aroma verteilt.
man hat auch schon mal ein minzezweig im glas gesehen. ist aber nicht zwingend.
die wunderschöne, schon ein bisschen kitschige farbe und die nuancen von bitter (tonic) und süß (holunderblütensirup) haben bislang noch jeden begeistert. stimmt’s?
für herren und damen gleichermassen geeignet. den ganzen sommer lang…
leider sind keine fotos vorhanden. das lässt sich ja vielleicht bald mal ändern…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s