tramezzini ohne ende – bar alla toletta in venedig

am besten ich oute mich gleich zu beginn:  mein name ist cathrin und ich bin ihnen verfallen.

so jetzt habe ich das hinter mir und fühle mich gleich viel wohler. selbsterkenntnis ist der erste schritt zur besserung. 
nur, das ich keiner besserung bedarf. finde ich. na gut, zumindest was den tramezzini konsum anbelangt. die esse ich nämlich nur in italien. am liebsten in venedig.
und ich bin so selten da. eigentlich wäre jetzt ein bisschen mitgefühl angebracht. ich bin etwas verfallen, was ich in meinem schon so unglaublich langem leben nur zweimal richtig hatte. DAS wäre eigentlich der richtige ansatz für eine selbsthilfegruppe: ich gründe eine 
tramezzini bar in berlin. gibt es eventuell betroffene, die sich beteiligen möchten? 

gibt es andere menschen die so wie ich dieser hemmungslosen kombination an sehr sehr weichen sehr sehr leeren kohlehydraten mit ebenfalls weichen ebenfalls hemmungslosen füllungen mit dubiosem diätetischen hintergrund verfallen sind? in kombination mit spritz aperol? oder einem ollen latte?

kaum in venedig angelangt hielt ich ausschau nach einem geeignetem ort, um meine gnadenlose sucht gnadenlos zu befriedigen. selten in meinem leben wusste ich so genau, was ich wollte.  eine bar, ja, mit einer großen theke, ja, mit einer riesigen tramezzini auswahl, ja, mit einer großen kaffeemaschine, ja, mit einem kleinen, angefüllten gästeraum, ja, mit verständnisvollem personal, JAAAA! ALL DAS! wer auch immer sei dank, ich bekam es (kleine empfehlung an dieser stelle: immer nur dort suchen, wo man auch finden kann. alles andere ist deprimierend! sprich: in berlin wäre meine suche in großer trauer geendet)

und hier noch ein wichtiger tipp zum umgang mit der sucht: sich nur in seltenen fällen alleine hingeben. im zweifel mehr menschen in die abhängigkeit reissen. bei einem so letztlich so ungefährlichen thema wie die tramezzinis, habe ich skrupellos meine famile mit hinein gezogen. 

als ich die perfekte bar alla toletta gefunden hatte, habe ich meine familie einfach eingeladen und hatte den bonus, dass ich schamlos größere mengen bestellen konnte!  ich glaube wir haben uns tatsächlich durch das ganze sortiment durchprobiert. war das herrlich!  
hauchdünn aufgeschittener prosciutto cotto mit allen möglichen kombinationen war ein großer favorit. aber die hausgemachten stockfischcremes waren auch sehr sehr gut. und dann gab es noch so eines mit einer art sehr scharfen bolognesefüllung. und war in dem cavallo tramezzino wirklich pferd drin? 
es war jedenfalls auch köstlich. dann haben wir auch noch unsere ständigen bedenken überfischten thunfisch zu essen, über bord geworfen.  das gelang uns schon beim zweiten glas spritz! 
ja nun, wer weiss wann ich wieder nach venedig komme…

der ort de geschehens:

Bar alla Toletta
Saca de la Toleta 1191, 
Dorsoduro, Venezia 30122

Img_8895Img_8896Img_8897Img_3131Img_3132Img_3133Img_3134Img_3135Img_3129

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s