Gute Steaks & nackte Fussballer auf der Damentoilette – Weinstube Garage in Berlin Wilmersdorf

Sex sells! Und die nackte Wahrheit ist: es fehlen noch 600 Views damit Berlin Tidbits die 120.000 Views-Marke knackt. Da sind mir doch auch die billigeren Tricks recht. Und als ich vergangene Woche kurz vor dem Steakverzehr dieses herrliche Foto auf der Damentoilette von der Weinstube Garage entdeckt habe, habe ich gnadenlos zugeschlagen. Fussball ist ja auch bald wieder Hauptgesprächsthema…

Ob die fürsorglichen Betreiber der Garage die Herrentoilette mit ebenso wunderbarem Bildmaterial ausgestattet haben? Das konnte an dem Abend nicht mehr aufgeklärt werden, denn ich war in reizender Damenbegleitung. Aus ihrem Munde hatte ich schon mehrfach Positives über die Garage gehört, denn es handelt sich sozusagen um ihr Stammlokal. Um so lieber habe ich den Ausflug nach Wilmersdorf unternommen (sehr weit weg von Neukölln). Denn gleich zwei der wenigen Weisheiten die ich in meinem Leben gewonnen habe, hängen mit Stammlokalen zusammen.

Die eine besagt, daß man Stammlokalen von wirklich guten Freunden in der Regel Vertrauen kann. Sollte das mal nicht zutreffen, greift man auf die zweite Erkenntnis zurück: Stammlokale sagen IMMER etwas über die Persönlichkeit des Stammbesuchers aus. Die Frage ist nur, was…?

Die Garage ist jedenfalls ein sehr vertrauenswürdiges Stammlokal. Sie vereint definitiv alle die aus meiner Sicht notwendigen vertrauensbildenden Eigenschaften, die es rechtfertigen, einen gastronomischen Betrieb in allen Lebenslagen aufsuchen zu können:

a) Es ist nicht fancy. Nur ein Lokal, dass in der Lage ist alle möglichen Moden zu überdauern, kann in die engere Auswahl kommen. Wie sonst sollte man es über Jahre hinweg besuchen können?

b) Die Inhaber zeigen ihr Gesicht. Sie kochen selbst, oder sie bedienen selbst und sie prägen das Ambiente durch ihre Persönlichkeit. Im Laufe der Jahre lernt man sich und die persönlichen Skurrilitäten kennen.Wie sonst könnte man Freundschaft mit einem Lokal schliessen?

c) Die Räumlichkeiten und das Dekor sind solide, angenehm und persönlich. Schließlich will man hier mit Freunden, Eltern und Kollegen hin. Von unterschiedlichen Männern ganz zu Schweigen.

d) Man ist immer willkommen. In einer Lebenskrise sitzt man verheult in einer Ecke, isst sein Lieblingsgericht und trinkt zuviel Wein. Und wenn alles super ist, feiert man im kleinen Schwarzen mit Champagner.

e) Eine Nachbarschaftslage ist eigentlich Voraussetzung. Am Besten ist, wenn man zu Fuss hinkann (s.o.). Anderes ist nur durch Umzug und wohlverdiente Treue zu rechtfertigen.

f) Last but not least!!!! Man isst immer gut und nicht überteuert und ein Teil der Speisekarte wechselt wöchentlich. Das Lieblingsgericht (s.o.) ist immer da. Aber langweilen will man sich ja auch nicht.

Ich habe sofort verstanden, warum die Garage das Stammlokal meiner reizenden Begleiterin ist. Die beiden passen gut zusammen und das Arrangement bekommt ziemlich schnell meinen Segen. Sehr sympathisch fand ich die gut sortierte Weinkarte mit den wirklich freundschaftlichen Preisen. Wir tranken eine Flasche Mâcon Village / Labaume Ainé & Fils / Frankreich, Mâconnais für wenig mehr als 20 €!

Dass mein Steak sehr zart war und perfekt rare gegart war dann fast nur noch Formsache. Der Salat dazu hätte ein bisschen aufregender sein können. Aber so sindse die Stammlokale. Solide, nicht aufregend. Das Ossobucco meiner Begleitung war auch perfekt mürbe und die tomatige Sauce sehr fruchtig.

Eine ganz reizende, eines jeden Stammlokals würdige Geste: es gibt ein kleines Gläschen Nachtisch aufs Haus. Sweet!

Img_4369Img_4359Img_4371Img_4360Img_4362Img_4373

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s