Comfort Food – Essen für Deprimierte

Es gibt Momente im Leben da hilft nichts, gar nichts! Egal wie man es dreht und wendet: die Welt ist schlecht, das Wetter ist scheiße, der Zahnarzttermin ist nun wirklich unaufschiebbar, die Lieblingsjeans passt sowieso schon länger nicht mehr und man ist an allem auch noch irgendwie selber schuld.

Was soll man da machen? Am besten was Essen. Salz, Zucker, Fett und möglichst viele viele ungesunde aber ungemein befriedigende Kalorien. Die Amis haben uns hier offensichtlich einiges voraus, die haben sogar ein Namen dafür: Comfort Food. Comfort Food ist das, was man essen sollte, wenn man sich eigentlich am liebsten die Bettdecke über den Kopf ziehen würde. Überschneidungen mit Fast Food sind möglich, aber nicht zwingend. Comfort Food ist eine sehr individuelle Angelegenheit. Was bei dem einen extremes Wohlbefinden auslöst, kann bei jemand anderem einen akuten Ekelanfall bewirken. Trotzdem gibt es einige allgemein gültige Regeln und Tipps für die erste Hilfe durch Essen:

Geschmolzener Käse

Es ist warm, weich, fettig und zieht Fäden? Perfekt. Die extreme Variante ist ein Käsefondue. Gottseidank ging es mir noch nie so schlecht, dass ich mir für mich alleine einen Topf Käsefondue machen musste. Aber unzählige Käsetoasts haben in den dunklen Stunden meines Lebens den Weg auf meine Hüften gefunden. Mit Scheibletten bei finanziellem Elend. Mit Rohmilchkäse, wenn man trotz Geld nicht glücklich ist.

IMG_6220

Nudeln

Pasta macht glücklich, das weiss jedes Kind. Wenn man an die glücklichen und sorglosen Momente der Kindheit anknüpfen möchte, empfiehlt es sich, beim Pastakonsum so wenig erwachsen wie möglich vorzugehen. Ich gestehe folgende Vorlieben: Gekochte und etwas kleingeschnittene Spaghetti in viel Butter anbraten. Viel Ketchup dazugeben und umrühren bis alles heiß ist. Spaghetti in Pfanne zur Seite schieben und auf dem so geschaffenen Pfannenplatz ein Spiegelei anbraten. Spaghetti und Spiegelei auf einen Teller geben und viel jungen geriebenen Gouda (s.o. geschmolzener Käse) dazutun. Alles mischen (es sieht nicht lecker aus, aber das ist egal) und auf dem Sofa vor dem Fernseher essen. Möglichst Mamma Mia gucken. Das hilft auch immer

Eis

Hier sind die Geschmäcker unterschiedlich. Manch einer schwört auf Schokoladeis. Ich mags gerne sauer. Frei nach dem Motto: when life gives you lemons, make a Zitronensorbet.

IMG_6634

Schokolade

Ich persönlich halte nicht viel von Schokolade als Comfort Food. Deswegen führe ich sie in dieser Liste eher nur so der Vollständigkeit halber auf. Und aus Respekt vor all den Menschen, denen Schokolade Trost spendet. Wie man hört sind das ganz schön viele. Die will man ja nicht alle gegen sich haben.

Würstchen

Hier scheiden sich die Geister ein bisschen. Manch einer behauptet: nur eine gute Wurst macht glücklich. Ich hingegen habe auch schon beim Verzehr von Ikea Hot Dogs eine wesentliche Aufmunterung verspürt. Zumal nach einem dieser Einkäufe, bei denen unerklärlicherweise viel mehr im großen Ikea-Einkaufswagen gelandet ist, als geplant. Dann schnell zwei (eines reicht nicht!) von diesen fiesen Brötchen mit diesen fiesen Würstchen drin für fies wenig Geld kaufen und sie voll fies mit allem möglichen an der Hot Dog Service Station beladen. Vor zwei Jahren habe ich mir ein Ikea Verbot auferlegt. Ich will dort einfach nichts mehr kaufen. Die Hot Dogs vermisse ich am meisten. Übrigens funktioniert die Comfort Magie von Würstchen bei mir auch ohne Fleisch. Es gibt da so vegane Chorizos, die tuns bei mir auch.

Pommes

Pommes sind eben Pommes. Da muss nicht viel gesagt werden. Besonders hilfreich bei katerverursachter Schwermut. Der letzte Gin Tonic war eindeutig hinüber? Welcher war überhaupt er letzte Gin Tonic? Und wo hab ich den gleich noch mal getrunken? Eine gute knusprige heiße Portion Pommes, mit viel rot-weiß, hilft bei der endgültigen Verdrängung dieser Fragen und schafft eine solide Grundlage für das erste Reparaturbier.

Gin Tonic

Ein Gin Tonic ist im engeren Sinne natürlich kein Food. Aber wir wollen das mal nicht so eng sehen. Das Leben ist schon schwer genug!

IMG_7887

to be continued…..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s