Rhabarber Royal – der Tidbits Sommerdrink

Jedem Sommer seinen Drink! Aperol Spritz kann man ja nicht mehr trinken. Die Überdosis der vergangenen Jahre löst in meinem Körper eine leichte Abwehrhaltung aus. Eine unberührte Flasche Aperol ziert als Zeitzeuge meine Bar und setzt leichten Staub an. Hugos ist auch definitiv vorbei. Angeblich gibts Hugo auch schon bei Aldi. Das ist doch der Todesstoß für jeden Drink! Rhabarber hingegen erobert gerade die Getränkewelt und ist noch nicht so verbraucht. Außerdem sind die säuerlichen Noten im Sommer wunderbar erfrischend!

Der Tidbits Rhabarber Royal ist leicht und süffig, süß und doch sauer. Abende auf einer sonnigen Terrasse schreien geradezu nach ihm. Nach diversen Testversionen an vielen begeisterten Versuchspersonen habe ich nun zwei ultimative Varianten entwickelt. Eine leichtere und eine härtere.

Man fülle ein großes Rotweinglas mit Eis. Darein kommen 3 cl Rhabarbernektar (hausgemacht oder sonst am liebsten von van Nahmen), ein Spritzer (Dash sagt der Bartender) Holunderblütensirup und das ganze füllt man mit einem guten Rosé Cremant mit einer schönen Perlage auf. Zur Deko Erdbeeren nehmen. Oder eine Limettenscheibe. Oder beides.

Versuche mit Rosé Prosecco haben ergeben, dass der Blubber zu schnell verschwindet und das Getränk schal wird! Für die härtere Variante mit 2 cl Wodka anfangen. Der Rest wie gehabt.

Schönen Sommer!

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Dein Rhabarber Royal Drink klingt einfach großartig! Der passt bestimmt auch noch zum Spätsommer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s