Vom Einfachen das Gute – Go Wild

Neulich, es ist schon eine Weile her, da hatte ich einen wilden Abend in Mitte. Wilde Abende in Mitte können ja sehr unterschiedlicher Natur sein. Diesmal ging es kulinarisch wild zur Sache. Aber ganz ohne Wild. Dafür mit Käse, Schinken, Wein und… KAKAO! Und weil es dann doch harmlos war, habe ich auch meinen Vater mitgenommen, so als kulinarischen Experten für alles Spanische.

Wir waren im wunderbaren Feinkost Laden „Vom Einfachen das Gute“, der zusammen mit der sehr liebenswürdigen Lyss von Blyss Chocolate an seine lange Tafel geladen und wild kombiniert hat:

Zuerst trafen die würzig-cremige Aromen eines im Holzfass gereiften Pecorinos auf die fruchtig-süßen Aromen roher Kakao-Bohnen. Dann ein exzentrischer Stichelton auf Physalis im Schokomantel. Sehr apart! Dazu gab es so einen Bilderbuch Chardonnay von Gilles Louvet und einen exzellenten Gemischten Satz aus dem Trentino von den schnurrbärtigen Pojer e Sandri.

Danach kamen üppig Wurst und Schinken vom Cinta Senese Schwein und vom Cerdo Iberico und die gute alte leckere Ahle Wurscht aus Hessen auf den Tisch. Manuela Rehn und Jörg Reuter, die reizenden Inhaber von Vom Einfachen das Gute, haben richtig großzügig aufgetischt. Das musste wirklich auch sein, denn mein Vater und ich waren uns lange nicht darüber einig, ob der italienische Schinken tatsächlich besser sein könnte als der spanische. Natürlich eigentlich nicht, aber der italienische Schinken war doch überraschend gut…. Mein Vater war auch überrascht, wie gut seinem hispanisierten Gaumen der italienische Wein geschmeckt hat. Es gab einen Rosso di Montepulciano von der Cantina Salcheto und einen sizilianischen namens Pile della Ciaula von der Cantina Funaro.

Der absolute Höhepunkt war aber natürlich das Steak von achtjährigen galizischen Milchkühen von Txogitxu auf schmelzender Kakaobutter. Wie gut die ausgeprägten Fleischaromen zum Kakao passen!!!! Und dazu der 20jährige Portwein von Martin Bulas/Quinta da Costa de Baixo. Mein heimlicher Favorit des Abends, auch wenn Fleisch und Kakao wirklich sensationell waren. Ist das nicht wunderbar, dass Portwein wiederentdeckt wird und man ihn trinken kann, bevor das Haupt von einer weissen Dauerwelle geziert wird?

Und während man am Ende des Abends glücklich am Portwein nippte, hat Lyss von Blyss Chocolate erzählt, wie sie dazu kam, in Ecuador Kakao anzupflanzen. Das ist eine berührende persönliche Geschichte, über Familie und Selbstfindung, über Gesundheit und ihren Vater. Eine Geschichte die es verdient, bei passender Gelegenheit an dieser Stelle gesondert erzählt zu werden.

Das Schöne ist, dass „Vom Einfachen das Gute“ regelmäßig Verkostungen und kulinarische Abende anbietet. Immer rund um das ausgesucht gute Grundsortiment Wurst, Schinken, Käse und Wein. Ausserdem kann man sich bei jedem Besuch an der langen Tafel niederlassen, eine Brotzeit bestellen, alles probieren und danach wunderbar einkaufen.

http://vomeinfachendasgute.com/

Vom Einfachen das Gute
Invalidenstraße 155
10115 Berlin
Telefon: 030 / 288 648 49
Mo – Sa 10 – 20 Uhr

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s